Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Dipl.-Psych. Susann Gerlach (geb. Taeger)

 

Psychologische Psychotherapeutin, Verhaltenstherapeutin für Erwachsene

 

Behandlungsschwerpunkte

  • Rezidivierende Depressionen und andere affektive Störungen
  • Angststörungen wie z.B. Soziale Phobien, Agoraphobie mit/ohne Panikstörung, Panikstörungen, Generalisierte Angststörungen
  • Spezifische Phobien (z.B. Spinnenphobien, Höhenängste, Prüfungsängste, Angst vorm Erbrechen)
  •  Zwangsstörungen
  • Problematiken wie Selbstwertstörungen, Prokrastination, Komplizierte Trauer, Belastungen pflegender Angehöriger

 

Neben den Standardtechniken der Kognitiven Verhaltenstherapie setze ich in meinem Behandlungen Elemente der dritten Welle der Verhaltenstherapie ein. Dies umfasst Achtsamkeits- und Akzeptanztherapie, Therapie zur Förderung des Psychologischen Wohlbefindens, Schematherapie und Dialektisch Behaviorale Therapie.

 

Qualifikation

2007 – 2012        Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin im Weiterbildenden Studium                               Psychologische Psychotherapie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Schwerpunkt                               Verhaltenstherapie

2000 – 2007        Diplom-Studium der Psychologie an der Friedrich- Schiller- Universität in Jena 

 

Weiterbildungen

Seit 2013             Weiterbildung in Schematherapie, Institut für Schematherapie Frankfurt/Main

Seit 2014             Weiterbildung in Dialektisch-Behavioraler Therapie, Arbeitsgemeinschaft für Psychotherapie                               Berlin

 

Psychotherapeutische und wissenschaftliche Berufserfahrung

Seit 2014             in eigener Niederlassung als Verhaltenstherapeutin für Erwachsene tätig

 

2011 – 2015        Leitende Psychologin und Geschäftsführerin des Weiterbildenden Studiums Psychologische     Psychotherapie am Institut für Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

2013 – 2014        Angestellte Psychotherapeutin in der Psychotherapiepraxis von Frau Dipl.-Psych. Katrin Vader

 

2007 – 2014        Therapeutische Tätigkeit in der Ambulanz für Forschung und Lehre am Institut für Psychologie     der Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

2008 – 2012        Wissenschaftliche Mitarbeiterin im multizentrischen Forschungsprojekt zur Rückfallprophylaxe     bei rezidivierender Depression am Institut für Psychologie der J.W.Goethe-Universität Frankfurt     am Main

 

2011                     Geschäftsführerin der Ambulanz für Forschung und Lehre am Institut für Psychologie der     Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

2009 – 2010        Therapeutische Mitarbeit im Forschungsprojekt Tele.TAnDem zur psychotherapeutischen         Unterstützung pflegender Angehöriger Demenzerkrankter am Institut für Psychologie der     Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

2009 – 2010        Therapeutische Mitarbeit im Forschungsverbund zur Psychotherapie der Sozialen Phobie     sopho-net am Institut für Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

Berufserfahrung als Dozentin

Seit 2012             Seminare im Weiterbildenden Studium Psychologische Psychotherapie Jena zu den Themen         „Kognitive Techniken der Verhaltenstherapie“, „Praxiseinführung und -organisation“ sowie     „Ethik in der Psychotherapie“

 

Seit 2010              Vorträge auf Kongressen (u.a. DGVT, Mitteldeutsche Psychiatrietage) und in Unternehmen (u.a.     Merck Serono) zu verschiedenen Themen: „Psychologisches Wohlbefinden“,     „Rückfallprophylaxe bei rezidivierender Depression“, „Wenn Pflege krank macht…     Psychotherapeutische Unterstützung pflegender Angehöriger von Demenzerkrankten“

 

Seit 2008             Vorlesungen und Seminare an der Friedrich-Schiller-Universität Jena für zu den Themen         „Klinisch-Psychologische Basiskompetenzen“,  „Kognitive Techniken der Verhaltenstherapie“,     „Psychotherapeutische Behandlung der Sozialen Phobie“, „Berufsfelder Psychologie. Ausbildung     zum Psychologischen Psychotherapeuten“

 

2009                     Fortbildung für Pflegepersonal am Universitätsklinikum der Friedrich-Schiller-Universität Jena         zum Thema „Soziales Kompetenztraining“

 

Weitere mögliche Themen für Seminare sind u.a. „Einführung in die Verhaltenstherapie“, „Verhaltensanalyse“, „Bericht an den Gutachter und Antragstellung Psychotherapie“, „Behandlung der Spezifischen Phobie“